Die städtische Musikschule startet im Oktober in das neue Semester.

Beste Gelegenheit für Erwachsene, sich den lang gehegten Lebenstraum zu erfüllen,nämlich ein Instrument zu erlernen. Eltern sollten die Chance nutzen, ihre Kinder jetzt anzumelden, sie bewusst zur Musik hinführen, den Kinder ein Leben mit Musik ermöglichen.

Jetzt anmelden! Es sind noch Plätze frei.

 

Großer Nachfrage erfreut sich die musikalische Früherziehung für Kinder ab 4 Jahren.

In der Montagsgruppe (Beginn um 15.15 Uhr, Leitung Jessica Hornig) sind noch Plätze frei.

 

Beliebt ist auch die Känguru-Musik für Kinder von 18 Monaten bis zu 4 Jahren (montag um 10.30 Uhr). Ein tolles Angebot für die ganz Kleinen. Ziel ist es, die Spielfreude der Kinder zu wecken und das aktive Musizieren in der Familie anzuregen. 

 

Mehr erfahren, hier

Jessica Hornig, Musikalische Früherziehung




Günther Stegmüller, Andrea Helm, Matthias Baaß und Rúnar Emilsson
Günther Stegmüller, Andrea Helm, Matthias Baaß und Rúnar Emilsson

Gemeinsam zu neuen Zielen

 

Mit ihrem Jahresprogramm streben die Starkenburg Philharmoniker und die Städtische Musikschule zu neuen musikalischen Zielen. Das konnte man dem aktuellen Jahresprogramm entnehmen, das bei einer Pressekonferenz vorgestellt wurde. An diesem Informationstermin nahmen neben dem neuen Vorsitzenden Rúnar Emilsson und dem musikalischen Leiter Günther Stegmüller auch Bürgermeister Matthias Baaß und Andrea Helm als Sprecherin der Sparkassenstiftung Starkenburg teil.

Bürgermeister Matthias Baaß begrüßte die neue Entwicklung des Orchesters mit der Partnerschaft der Musikschule der Stadt und der Sparkassenstiftung Starkenburg. Auch die Stadtverwaltung werde ihren Teil zu dieser Gemeinsamkeit beitragen. Rúnar Emilsson, der Vorsitzender der Starkenburg Philharmoniker und der Städtischen Musikschule ist, sieht in der Partnerschaft die Basis für eine erfolgreiche Erweiterung der konzertanten Möglichkeiten. Wichtige Voraussetzungen dafür seien die Kreativität des musikalischen Leiters Günther Stegmüller und die verlässliche Partnerschaft der Sparkassenstiftung Starkenburg.

 

Günther Stegmüller erinnerte an Heinz und Hiltrud Klee, denen die Starkenburg Philharmoniker viel zu verdanken haben. Heinz Klee habe in seiner Zeit als Vorsitzender bereits die Weichen für diese neue Entwicklung gestellt. Sichtbares Zeichen für die künftige Entwicklung sei das vielseitig konzipierte Jahresprogramm mit Konzerten beider Formationen. Die Sparkassenstiftung Starkenburg unterstützt diese Arbeit mit ihren Möglichkeiten im Bereich der Kulturförderung, erwähnt Andrea Helm. In Viernheim handelt es sich um die Förderung regionaler Musikkultur, in die alle Generationen eingebunden sind. Auch hierfür ist das neue Programm ein klangvoller Beweis, denn erstmal stehen neben Werken sinfonischer Größe und Klassikern auch Kammermusik, ein interkulturelles Konzert, Musik für Kinder, Rock-Pop und Hip-Hop sowie eine Jazz Matinee. Herausragende Termine sind das Sinfoniekonzert am 4. November 2017, das traditionelle Neujahrskonzert am 21. Januar 2018, ein Frühlingskonzert am 21. April 2018 sowie die Pfingstfestspiele im Pfarrgarten St. Aposteln am 19. 20. 21. Mai 2018. Außer diesen Terminen in Viernheim sind auch Konzerte u.a. in Wald-Michelbach und Lampertheim dabei.

 

Die neue Konzertfolge wird glanzvoll mit einem Sinfoniekonzert der Starkenburg Philharmoniker am 4. November 2017 im Bürgerhaus Viernheim eingeleitet.  Auf dem Programm stehen Beethovens 5. Sinfonie, c-moll, das Klavierkonzert Nr. 1 b-moll von Tschaikowsky sowie die Ouvertüre zu Verdis Oper "Macht des Schiksals". Alle Werke des Abend entsprechen der Stimmung des Novembers.

Beethovens 5. Sinfonie ging als "Schicksals-Sinfonie" in die Musikgeschichte ein. Gemeint ist Beethovens Leiden seiner Taubheit. Auch die quälenden Sorgen bei Tschaikowskys Krankheit, klingt in seinem Klavierkonzert an. Bei Verdi weist bereits der Titel der Oper auf die Macht eines schlimmes Schicksals hin.


Just For Music

Jazz- und Popchor der Städtische Musikschule

 

Du hast viel Spaß am Singen?

Warst vielleicht vor x Jahren mal im (Schul-) Chor, singst seitdem nur noch in der Badewanne, hättest Lust wieder mit anderen zusammen zu singen, hast dich aber bisher nicht getraut....!?!

 

 

Dann komm einfach mal zum Schnuppern bei unserer Probe vorbei.

 

Leitung: Amelie Meister